logo_animat

KELTENMEDIZIN

info@doc-uni.at

TOP AKTUELL

Cantharidenpflaster



Cantharidenpflaster

Das Cantharidenpflaster wird angewendet, um eine örtliche Anhäufung seröser oder lymphatischer Säfte auszuleeren und um Verschlackung und Ablagerungen, die die Grundlage für entzündliche Prozesse sind, auszuleiten. Das Cantharidenpflaster hat die Eigenschaft, innerhalb von 24 Stunden eine hochgewölbte Brandblase zu erzeugen und damit eine tief greifende Wirkung auf das Lymph- und Nervensystem zu erzielen.

Schon Hippokrates sagte: „Was Medikamente nicht heilen, heilt das Eisen, was das Eisen nicht heilt, heilt das Feuer, was das Feuer nicht heilt, ist unheilbar“.

Die medizinisch wirksame Substanz des Pflasters ist ein pulverisierter Käfer, die Spanische Fliege. Dieses Pulver wird zu einer Paste verarbeitet und auf ein Tuch oder Pflaster aufgetragen. Sehr gute Wirkung hat diese Therapie bei chronischen Erkrankungen (z.B. Sehnenproblemen), bei denen der Organismus sich an den Zustand praktisch schon so gewöhnt hat, dass er nicht mehr ausreichend dagegen ankämpft.

cantharidenpflaster

 

Dr. univ. med. Josef A. Egger  -  Arzt für Allgemeinmedizin  -  A-5721 Piesendorf  -  Grabenweg 35  -  Tel 0043 (0)6549/7442-0  -  Fax -15  -  info@doc-uni.at