logo_animat

KELTENMEDIZIN

info@doc-uni.at

TOP AKTUELL

Einlauf



Einlauf

 

Der Einlauf wirkt allgemein entlastend und sehr gut bei allen Darmbeschwerden (Durchfall, Verstopfung, Blähungen).
Er kann bei gesundheitlichen Störungen und besonders bei fieberhaften Erkrankungen eingesetzt werden.

Wirkung: 
Darmreinigend, darmentlastend, fiebersenkend,   heilend.

Material: 
Klyso-Einlaufgerät, Vaseline, 3-Liter-Gefäße, warmes Leitungswasser (ca. 36°C)

Ausführung: bei Erwachsenen

Man setzt sich am Besten auf die Toilette und stellt das gefüllte Wassergefäß zwischen die Knie.
Man führte das eingefettete Vorderteil (das lange Stück) in den After ein und das andere Ende hält man in das Wassergefäß, aus dem Wasser abgepumpt wird.
Nun beginnt man zu Pumpen, solange wie man die Flüssigkeit halten kann.
Verspürt man Stuhldrang, zieht man den Schlauch heraus. Die Flüssigkeit so lang als möglich zurückbehalten.
Man kann ohne weiteres mit 3-4 Liter Wasser einen Einlauf machen.

Einlauf bei Kindern und Babies:

Der beste Ort für einen Einlauf bei Kindern ist eine Badewanne oder eine Brausetasse.
Die Mutter kniet in der Badewanne und legt sich das Kind mit dem Bauch auf das Knie. Nun führt man das vordere Teil des Klyso in den Popo des Kindes und das andere Ende in das angefüllte Wassergefäß, das daneben steht. Nun beginnt man zu pumpen, bis sich der Schlauch, durch den Druck des Stuhles, herausschiebt.
Bei Kindern und Babies kann man ohne weiteres 2-3 Liter Einlauf (auf Raten)machen.

Besonders bei fiebernden Säuglingen und Kleinkindern, die wenig trinken, ist es empfehlenswert, einen Einlauf zu machen, denn dann wird die Flüssigkeit durch den Darm aufgenommen.

Sehr empfehlenswert ist es, wenn man dem Einlaufwasser 1 El Spirlinapulver zufügt.

einlauf

 

Dr. univ. med. Josef A. Egger  -  Arzt für Allgemeinmedizin  -  A-5721 Piesendorf  -  Grabenweg 35  -  Tel 0043 (0)6549/7442-0  -  Fax -15  -  info@doc-uni.at