logo_animat

KELTENMEDIZIN

info@doc-uni.at

TOP AKTUELL

Massagen



Massagen

Kinder-Tuina

massagen_01

NA - Technik

 

 

 

 

 

 

 

Diese chinesische Heilmassage ist eine wirkungsvolle Methode, die Babys und Kinder  in ihrer natürlichen Entwicklung unterstützt. Es besteht die Möglichkeit, die Sprachentwicklung, die Feinmotorik oder die Grobmotorik mit gezielten Techniken zu fördern.

Zuerst wird vom Kind ein ausführliches Befundblatt erstellt. Erfragt werden unter anderem Schlaf, Essverhalten, Durst, Stuhl, Urin, Schwitzen und Temperaturempfinden. Zusätzlich zur Anamnese wird ein Puls-, Zungen- und Sichtbefund erstellt.

In der chinesischen Medizin unterscheidet man zwischen Innen und Aussen , Kälte und Hitze, Schwäche und Fülle, Yin und Yang.

Nach der 5-Elemente-Lehre werden schwache Funktionskreise gestärkt und Übermaß gedrosselt. Die Funktionskreise MILZ-PANKREAS, LUNGE und NIERE sind bei Kindern noch nicht voll ausgebildet. YIN und YANG gleichen sich erst in der Pubertät aus.

Eine Schwäche im Milz-Pankreas-Funktionskreis wirkt sich auf Muskeln, Stoffwechsel und sämtliche Verdauungsstörungen, wie Durchfall, Verstopfung, Erbrechen und Magen-Darmprobleme aus.

Eine Schwäche im Lungen-Funktionskreis beeinflusst Nerven, sämtliche Hauterkrankungen, allergische Reaktionen, Atemwegserkrankungen, Infektionen und  Abwehrschwäche.

Eine Schwäche im Nieren-Funktionskreis wirkt sich aus auf Haare und Knochen, allgemeine Schwächen, auf das Wachstum und die Entwicklung aus.

Eine Schwäche oder ein Übermaß im Leber-Funktionskreis hat Einfluss auf die Augen und Nägel, sowie Krämpfe, Zuckungen und Schwierigkeiten bei der Koordination.

Eine Schwäche oder ein Übermaß im Herz-Funktionskreis zeigt sich im Gesicht und an der Zunge, Müdigkeit, Störungen im gesamten Ablauf, sowie intellektuelle Probleme.

Aus dieser Zuordnung ist ersichtlich, dass die Kinder-Tuina bei sehr vielseitigen Beschwerden der Kinder Anwendung findet und auch zur Gesundheitsvorsorge bereits im Kindesalter sinnvoll ist. Neben der gesundheitlichen Wirkung genießen die Kinder die Berührung und Zuwendung. Die Eltern werden mit den wichtigsten Griffen für die weiterführende Behandlung zu Hause vertraut gemacht.

massagen_02

Die wichtigsten Anwendungsbereiche der Kinder-Tuina sind:

  • Frühchenbehandlung
  • Fieber, Fieberkrämpfe
  • Entwicklungsschwächen
  • Husten, Schnupfen
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall, Verstopfung
  • Bettnässen
  • Ängste, unruhige Kinder
  • Schlafstörungen
  • Asthma
  • Hauterkrankungen jeder Art
  • Allergien
  • Kopfschmerzen
  • Krämpfe
     

KLASSISCHE MASSAGE

massagen_03

Klassische Massagetechnik

 

 

 

 

Mit Streichungen, Kneten, Drückungen, Klopfen, Vibrationen und Schüttelungen werden die Haut (Durchblutung und Stoffwechsel) und die Muskulatur (Verspannung oder schlaffer Tonus) bearbeitet. Weiters erzielt man eine Wirkung auf Gelenke, Herz und Kreislauf, Atmung, Verdauung und Psyche, sowie auf reflektorischem Weg auf alle Organe.

 

FUSSREFLEXZONEN-MASSAGE

massagen_04

Reflexzonen

 

 

 

 

Die Drückungen und Streichungen an den zugehörigen Reflexpunkten an den Füßen bewirken  eine bessere Durchblutung am Fuß und über reflektorischem und nervalem Weg auch der Organe, Sinnesorgane, Muskeln, Gelenke, Nerven, Drüsen, usw.

Wirkungen der FRZ-Massage sind auch die Freisetzung von Energie im ganzen Körper, die Auflösung von Ablagerungen, sowie körperliche und geistige Entspannung.

massagen_05

Fußmassage

 

 

 

 

SEGMENTMASSAGE

Ein Segment ist ein vom gleichen Rückenmarksabschnitt versorgtes Gebiet und beeinflusst in diesem Bereich Organe, Haut, Muskeln, Knochen, Gefäße und Nerven. Über Reflexbögen sendet der Körper Signale von innen an die Haut (viscero-cutaner Reflexbogen). Bei der Segmentmassage nützt man den Reflexbogen von der Haut ans Innere (cuti-visceraler Reflexbogen), um den Teufelskreis der gegenseitigen Beeinflussung zu unterbrechen. 

 

BINDEGEWEBSMASSAGE

massagen_06

Massage des Rückens

 

 

 

 

Darunter versteht man eine Reiztherapie des Unterhautbindegewebes mit reflektorischer Wirkung auf Gewebe und Organe. Durch Spannungsausgleich der verschiedenen Hautbezirke erreicht man eine Wirkung auf das vegetative Nervensystem, auf störende Narben, Verklebungen der Haut, Durchblutungsstörungen und funktionelle Beschwerden.

massagen_07

Aufbau des Bindegewebes

 

 

 

 

LYMPHDRAINAGE

Das Hauptanwendungsgebiet der Manuellen Lymphdrainage ist der Ödemabbau – Schwellungen verschiedener Ursachen. Zusätzlich wird die Körperabwehr angekurbelt, Schmerzen gelindert und eine allgemeine Beruhigung erreicht.

Das Lymphsystem ist zuständig für den Abtransport von Abfallprodukten, wie körperfremde Stoffe, alte Zelltrümmer, Eiweiße, usw. Die Behandlung unterstützt die Kapazität und die Motorik der Lymphgefäße. Entsprechend der Abflussrichtung wird die Lymphe durch spezielle pumpende und kreisende Techniken in den nächstgelegenen Lymphabfluss weitertransportiert und dadurch überschüssige Gewebeflüssigkeit entfernt.

 

Dr. univ. med. Josef A. Egger  -  Arzt für Allgemeinmedizin  -  A-5721 Piesendorf  -  Grabenweg 35  -  Tel 0043 (0)6549/7442-0  -  Fax -15  -  info@doc-uni.at